Geschwister Scholl Gymnasium
Waldkirch

Naturwissenschaftliches und sprachliches Profil mit bilingualem Zug

Auschwitzgedenktag

Am 27. Januar 1945 wurde das Vernichtungslager Auschwitz befreit. Wie jedes Jahr gedenken wir an diesem Tag der Opfer des Holocaust und aller Genozide.


Eine Schülerin aus der Vorbereitungsgruppe zum Auschwitzgedenktag 2019:


Abschließend möchte ich hervorheben, dass der Auschwitzgedenktag meiner Meinung nach eine Bereicherung für den Schulalltag und die gesamte Schülerschaft ist. Ich finde Veranstaltungen in diesem Rahmen sehr wichtig, da man sich bewusst für unseren Schulnamen entschieden hat, weshalb dieses Thema vor allem innerhalb der Schule präsent bleiben sollte. Zeitzeugen wie Eva Cohn Mendelson oder Werner Reich sollten immer wieder Raum bekommen, um ihre Erfahrungen den Schülern nahe zu bringen sowie ihre Erinnerungen stets wach halten zu können. Wie ich oben schon bemerkt habe, sind wir die letzte Generation, welche in Kontakt mit Holocaustüberlebenden treten kann. Als Schule stellt sich hier nun die Frage, inwiefern man verhindern kann, dass mit dem Sterben der letzten Zeitzeugen, auch die Erinnerungen an diese Zeit in Vergessenheit geraten. Erst durch die intensive Auseinandersetzung mit diesem Thema ist mir bewusst geworden, was für eine unglaubliche Bereicherung diese Arbeitsgemeinschaft für unsere Schule ist und hoffentlich auch in den nächsten Jahren sein wird.
Filme und andere Beiträge zu unserer Geschichtsarbeit finden Sie, wenn Sie diesem Link folgen:  https://fischer-weissberger-filme-medien-geschichte-kultur.net/

Zurück

powered by TYPO3 9 LTS & www.sekat.de