Geschwister Scholl Gymnasium
Waldkirch

Naturwissenschaftliches und sprachliches Profil mit bilingualem Zug

#WeRemember – Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Liebe Schulgemeinschaft,

es geht in dieser besonderen Zeit um so mehr darum sichtbare Zeichen zu setzen.

Als Geschwister-Scholl Gymnasium tragen wir diese Verpflichtung in unserem Schulnamen, denn die Widerstandsgruppe der Weißen Rose, zu denen Hans und Sophie Scholl gehörten, verurteilte in ihrem zweiten Flugblatt den Massenmord an den Juden in Polen.

Sie sah darin das „fürchterlichste Verbrechen an der Würde des Menschen, ein Verbrechen, dem sich kein ähnliches in der ganzen Menschengeschichte an die Seite stellen kann“.

 

Ihre Namen verschwanden auf den Klingel- & Türschildern: https://youtu.be/iMkY3RUNAlQ

 

 

Die Verfasser sprechen der schweigenden Mehrheit in Deutschland eine Mitschuld zu, weil sie dazu beitrug, dass „diese Regierung überhaupt entstehen konnte“. Sie betonen, dass sie dies erzählten, „weil hier eine Frage berührt wird, die uns alle zutiefst angeht und allen zu denken geben muss.“

Umso bedeutender wird daher jedes Jahr der Satz, den der berühmte Holocaust Überlebende Max Mannheimer (gestorben 2016) bei seinen vielen Besuchen in Schulen den Jugendlichen immer wieder mit auf dem Weg gab:

 

 

 

"Ihr seid nicht verantwortlich für das, was geschah.

Aber dass es nicht wieder geschieht, dafür schon."

 

 

 

Der 27. Januar ist seit 1996 ein bundesweiter, gesetzlich verankerter Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Es ist der Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau. Weltweit benutzten die Menschen den Hashtag #WeRemember, um daran zu erinnern.Globale Kampagne auf sozialen Medien lädt Teilnehmende ein, Schilder mit Aufschrift "#WeRemember" zu zeigen: https://www.youtube.com/watch?v=gT8ylgfVwYY

 

 

Lasst uns gemeinsam jeder ein Zeichen setzen!

 

Zurück

powered by TYPO3 9 LTS & www.sekat.de