Geschwister Scholl Gymnasium
Waldkirch

Naturwissenschaftliches und sprachliches Profil mit bilingualem Zug

Zum Auschwitzgedenktag 2020

Der Auschwitzgedenktag am Geschwister-Scholl-Gymnasium

Ein Anfang: Im Vernichtungslager

„Das Schlimmste für mich war, dass ich nicht wusste, ob ich diesen Tag überlebe. Die ganze Zeit, jeden Tag.“, so Werner Reich, er war als 16-Jähriger in Auschwitz. Wir sehen den Film von seinem Vortrag im letzten Jahr.

 

Er hat überlebt.

Die unfassbare Wirklichkeit von Auschwitz steht im Raum, aber auch der Optimismus und die Zugewandtheit von Herrn Reich.

Ein Überblick über die Vorträge

Anlässlich des Gedenktages zur Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz fanden an unserer Schule zwei Vortragsveranstaltungen statt.

Am 27.1. sprach der Historiker und Sozialwissenschaftler Dr. Heiko Wegmann über die SS in Waldkirch und veranschaulichte seinen Beitrag aus dem Buch zur Waldkircher Lokalgeschichte im NS „Hier war doch nichts“ auf eindrucksvolle Weise.

Am 28.1. sprach die Historikerin und Kommunikationswissenschaftlerin Sophie von Bechtolsheim über ihren Großvater Claus Schenck Graf von Stauffenberg und brachte den Schülerinnen und Schülern vor allem den Menschen und seine Familie näher.

mehr

Zurück

powered by TYPO3 9 LTS & www.sekat.de