Geschwister Scholl Gymnasium
Waldkirch

Naturwissenschaftliches und sprachliches Profil mit bilingualem Zug

Erlebnispädagogik

Seit dem Schuljahr 2011/2012 durchlaufen alle 8. Klassen am Geschwister-Scholl-Gymnasium ein Erlebnispädagogik-Programm.

Es ist eingebettet in das Sozialcurriculum der Schule, wird unter Verwendung von Poolstunden realisiert und umfasst 6 sogenannte „Wellen“.

Die Erlebnispädagogik bietet eine hervorragende Möglichkeit der ganzheitlichen Förderung der Schülerinnen und Schüler im Bereich der Schlüsselqualifikationen und stellt eine Bereicherung für das Schulprofil dar.

Hauptziel des erlebnispädagogischen Angebots sind die Steigerung des Selbstwertgefühls und die Entwicklung eines positiven Selbstkonzepts der Schülerinnen und Schüler. Dies soll durch eine Serie von einzelne Teilnehmer und die Gruppe herausfordernden Abenteueraktivitäten erfolgen. Diese werden intensiv mit den Teilnehmern vor- und nachbereitet. 

Wichtige Schlüsselelemente:

1. Vertrauensaufbau 

Mit Hilfe von Vertrauensübungen soll eine Atmosphäre in der Gruppe geschaffen werden durch die Vertrauen und Sicherheit erlebbar wird. Dies ist wesentlich für die weitere Arbeit in der Gruppe.

2. Kooperationsaufgaben

 Vor jeder Kooperationsaufgabe wird die Frage gestellt, welche Ziele der Einzelne heute erreichen möchte und welche 

Gruppenziele erreicht werden sollen. Ziel dieses Vorgehens ist es, dass der einzelne Teilnehmer ein gutes Gefühl zu sich und der Gruppe aufbauen bzw. stärken kann.

3. Die Herausforderung

Die Gruppe stellt sich herausfordernden Aufgaben, die nur durch konstruktive Mitarbeit jedes Teilnehmers bewältigt werden können. Der Einzelne legt den Grad der Herausforderung für sich selbst fest und übernimmt damit bewusst Eigenverantwortung für seinen Erfolg bzw. Misserfolg. Durch dieReflexion des eigenen Tuns wird in besonderem Maße die Entwicklung des Selbstwertgefühls gefördert.

powered by TYPO3 9 LTS & www.sekat.de