Geschwister Scholl Gymnasium
Waldkirch

Naturwissenschaftliches und sprachliches Profil mit bilingualem Zug

Geographie

Die Erde als Lebensgrundlage des Menschen in ihrer Einzigartigkeit, Vielfalt und in Ihrer Verletzlichkeit zu begreifen und verantwortungsbewusst mit ihr umzugehen, so lautet das Selbstverständnis des Faches Geographie. 

An lokalen, regionalen und globalen Raumbeispielen werden die faszinierende Wirkung der Naturkräfte als auch der Raum prägende Einfluss des Menschen aufgezeigt. In besonderem Maße legen wir dabei auf interdisziplinäres, vernetztes Denken und Wissen Wert.

Gerade im Erdkundeunterricht werden die Voraussetzungen, Tendenzen, Chancen und Probleme, die im Zusammenhang mit den räumlichen Strukturen und Prozessen relevant sind, vermittelt. Dabei ist es von Bedeutung, dass nicht nur räumlich ferne Natur-, Kultur- , und Gesellschaftsphänomene angesprochen werden, sondern die Schülerinnen und Schüler sollen ausdrücklich auch die entsprechenden Realitäten des Nahraumes kennen und verstehen lernen.

Geographie wird in Klasse 5 zweistündig, in Klasse 6 einstündig, in Klasse 7 und 9  zweistündig und in Klasse 10 einstündig unterrichtet. In der Kursstufe 1 und 2 bieten wir zwei- und vierstündige Kurse an. 

Fächerübergreifend werden physisch geographische Themen in NwT (Naturwissenschaft und Technik) in den Klassen 8, 9 und 10 und in BNT in Klasse 5 mit Themen aus der Physik, Biologie und Chemie verknüpft. Zusammen mit den Fächern Gemeinschaftskunde, Wirtschaft u. Geographie (GWG) werden verstärkt kultur- und wirtschaftsgeographische Inhalte vermittelt.

Die Geographie hat einen eigenen, mit modernen Medien ausgestatteten Fachraum. Zudem stehen eine besonders umfangreiche Kartensammlung, sowie mehrere Klassensätze Atlanten zur Verfügung. Wir sind mit den wichtigsten Filmen und didaktischen Materialien für einen angewandten Geographieunterricht ausgestattet. Der Geographie-Fachraum wird fortlaufend auf den neuesten technischen Stand gebracht.

Unsere Ziele sind: In der Geographie lebendiges Lehren und Lernen umzusetzen. Um den Unterricht zu einem Erlebnis zu machen, wenden wir neue Medien, Modelle und Experimente an. Uns ist das Erlernen und selbständige Erarbeiten von Unterrichtsinhalten und das Präsentieren ein wichtiges Anliegen. Durch Gruppen- und Projektarbeit soll den Schülern die Möglichkeit geboten werden, Teamarbeit zu üben dabei soziales Verhalten zu schulen.

Der Unterricht wird durch Exkursionen im lokalen und regionalen Bereich erweitert. Das Fach Erdkunde ist in die Vorbereitung von Klassenfahrten eingebunden, so z.B. bei den Fahrten nach Amrum, auf die Schwäbische Alb oder in die französische Jura-Region. Die Neigungskurse führen z. B. Exkursionen in die Vulkaneifel oder ins Ruhrgebiet durch. Bei den Projektarbeiten beim Comenius Austausch ist das Fach Geographie stark involviert, z. B. bei den Themenbereichen Klimaschutz und Tourismus. Eine bilinguale Versuchsphase für die Mittel- und Oberstufe ist in der Planung.

powered by TYPO3 9 LTS & www.sekat.de