Geschwister Scholl Gymnasium
Waldkirch

Naturwissenschaftliches und sprachliches Profil mit bilingualem Zug

Bilingualer Zug

Bilingualer Zug am GSG

Was ist „Bili“? Einige Hintergrundinformationen...

„Bili“ bedeutet, dass interessierte Schüler, die sich für den bilingualen Zug am GSG angemeldet haben, verschiedene Fächer ihre ganze Schullaufbahn über auf Englisch haben. Diese Fächer sind Erdkunde, Geschichte, Biologie und Gemeinschaftskunde. Seit 2017/2018 gibt es unseren bilingualen Zug. Dabei steht hauptsächlich das Sprechen über verschiedene Themen und die Kommunikation miteinander im Vordergrund. Die Teilnahme am bilingualen Zug wird im Zeugnis vermerkt mit dem Ziel später ein Bilinguales Zertifikat zu erwerben oder ggf. sogar die Internationale Abiturprüfung des Landes Baden-Württemberg zu absolvieren.

Was bedeutet das für unsere „Bili“-Schüler?

Für unseren bilingualen Zug finden im Vorfeld Aufnahmegespräche statt (bitte Termin beachten – s. „Bili“-Flyer im Anhang). Hier geht es vor allem um ein Kennenlernen Ihres Kindes. Diejenigen Schüler, die danach in den bilingualen Zug aufgenommen wurden, erhalten zeitnah von uns Bescheid. Alle neuen 5. Klässler des GSG beginnen danngemeinsam im September, unabhängig von „Bili“, ihr Schuljahr an der neuen Schule und können sich langsam an das neue Umfeld, die neuen Fächer und Lehrer gewöhnen. Erst im 2. Halbjahr beginnt dann der erste bilinguale Unterricht für unsere „Bilis“, mit zwei Stunden am Nachmittag. In Klasse 6 haben die „Bilis“ dann das ganze Jahr durchgehend zwei Stunden bilingualen Unterricht am Nachmittag. Dieser vorwiegend englische Anfangsunterricht dient der Vorbereitung auf die Fächer, die ab Klasse 7 dann auf Englisch unterrichtet werden. In jedem Jahr sind andere Sachfächer. Um die sprachliche Barriere ausgleichen zu können, bekommen diese Fächer jeweils eine Stunde mehr Unterricht. Ein Beispiel der Stunden- und Fächerverteilung können Sie unserem „Bili“-Flyer entnehmen (s. Anhang).

Wer ist für „Bili“ geeignet?

Hast du Spaß am Lernen? Gehst du gerne zur Schule? Kannst du den Alltag mit verschiedenen Fächern, Hausaufgaben oder Tests gut schaffen? Bist du motiviert? Solche Fragen solltest du dir und auch deine sich Eltern stellen. Dies dient natürlich nur der groben Orientierung, letztendlich ist die Entscheidung, ob man „Bili“ machen möchte eine sehr individuelle. Was klar ist: Der bilinguale Zug bedeutet natürlich einen geringfügigen zeitlichen Mehraufwand. Aber auch Fleiß ist wichtig, da z.B. Vokabellernen die Basis für ein gutes Verständnis der fachlichen Inhalte ist. Wer am Ball bleibt wird jedoch schnell merken, dass das Englischsprechen immer leichter fällt.

Laden Sie sich für zusätzliche Informationen unseren „Bili“-Flyer herunter. Für weitere Fragen oder Gesprächsbedarf stehen wir gerne zur Verfügung. Schreiben Sie einfach eine Mail an das Sekretariat und vereinbaren Sie einen Termin.

Waldkirch, den 07.10.2019

powered by TYPO3 9 LTS & www.sekat.de